Kulturnotizen Passionskonzert mit Anselm Grün

Hubert Treml (rechts) gastiert in Falkenberg. Bild: hfz
Waldsassen.Zu einem Passionskonzert lädt die Stiftsbasilika ein. Am Palmsonntag, 29. März, um 17 Uhr musiziert das Bamberger Streichquartett, ein international renommiertes Ensemble, bestehend aus Mitgliedern der Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie. Auf dem Programm stehen "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" op. 51 Nr. 1-7 von Joseph Haydn.

Betrachtungen zu den einzelnen Sätzen Jesu spricht Pater Anselm Grün. Der Benediktinermönch aus Münsterschwarzach ist durch seine vielen Bücher weltbekannt. Seine meditativen Texte sind sehr geschätzt und beliebt. Haydn schrieb diese Karfreitagsmusik 1785 im Auftrag eines spanischen Domherrn für die Kathedrale von Cadix. Das Werk machte überall, wo es zur Aufführung kam, tiefen Eindruck. Karten beim NT/AZ-Ticketservice unter Telefon 0961/85550 und 09621/306230 sowie unter www.nt-ticket.de.

Hubert Treml im "Schwoazhansl"

Falkenberg. Einen ihrer seltenen Live-Auftritte geben Hubert Treml und die Pawalaatschn am Samstag, 28. März, um 20 Uhr im "Schwoazhansl" (Tirschenreuther Straße 7) in Falkenberg . Das Publikum ist begeistert von den Liedern des spielfreudigen Quartetts: "Selbergmachte Erdbeermamalaad", "Lehrer" oder "Zoigl-Moidl".

Mit ihrer Mischung aus Gstanzl-Swing, Folk-Polka, Schrammelsound, Naabtal-Delta-Blues, lateinamerikanischer Musik und Songwriter-Einflüssen bringen sie die Oberpfälzer Mundart zum leuchten. Die vier Musiker aus Regensburg spielen ein heiteres "Kreiziwer" (Cross-Over) im akustischen Gewand. Karten unter 0941/2966755.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.