Kulturnotizen Philosoph Odo Marquard gestorben

Gießen.(dpa) Der Gießener Philosoph Odo Marquard ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er starb am vergangenen Samstag, wie die Universität Gießen am Montag mitteilte. Die Todesursache wurde nicht genannt. Marquard lehrte von 1965 bis 1993 in Gießen. "Marquard hat weit über die Universität hinaus in die Mitte der Gesellschaft gewirkt", erklärte Uni-Präsident Joybrato Mukherjee. Marquard wurde 1928 in Stolp in Pommern geboren und kam direkt nach seiner Habilitation in Münster nach Gießen.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde er mit seiner "Kompensationstheorie" der Geisteswissenschaften. "Je moderner die moderne Welt wird, desto unvermeidlicher werden die Geisteswissenschaften", lautete die Kernthese, für die er auch viel Kritik erntete. Der humorvolle Marquard bemühte sich in seiner Arbeit um eine verständliche und alltagstaugliche Sprache; er zählt zu den meistübersetzten deutschen Philosophen der Gegenwart.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.