Legendärer Pirat zeigt Herz

Pirat Klaus Störtebeker (Bastian Semm) mit Steinadler "Laran". Die beiden sind bis 5. September auf der Freilichtbühne auf Rügen ein Team im Kampf gegen Unrecht und Verrat. Bild: zpe

"Aller Welt Feind". Der legendäre Ostsee-Pirat Klaus Störtebeker hat wieder die Anker gelichtet. An der Seite seiner Weggefährten kämpft er auf Europas größter Freilichtbühne in Ralswiek auf Rügen gegen Unrecht und Verrat. In diesem Jahr führen ihn seine Abenteuer von Gotland ins russische Nowgorod, wo er auf den hinterhältigen Großfürsten Wassili trifft.

Einer der Stars bei den "Störtebeker-Festspielen" ist ein 35-jähriger Kerl aus dem Altmühltal. Hakennase, und wenn er richtig zugreift, entwickelt er eine Presskraft von 70 Kilogramm pro Quadratzentimeter. Damit kann er Unterarme brechen. Eigenschaften, die Stiwi aus Riedenburg als den perfekten Nebendarsteller für das Piratenstück empfehlen.

Kein Wunder, dass die Festspielleitung seit nunmehr 1998 nicht mehr auf den dunkelgefiederten Darsteller verzichten möchte. Auf der Freilichtbühne am Ralswieker Bodden hört Stiwi auf den Namen "Laran" und ist der treue Freund und Wegbegleiter des Titelhelden. Von Juni bis September legt Stiwi über der Bühne rund 200 Kilometer zurück.

Steinadler Stiwi

Stiwi ist ein Steinadler und gehört dem Falkner-Ehepaar Volker und Lisa Walter aus Riedenburg. Einmal im Jahr zur Festspielzeit reist der König der Lüfte zusammen mit seinem Besitzer die 820 Kilometer nach Rügen, wo Stiwi dann mit einer Flügelspannweite von 2,50 Metern nach Lust und Laune seine Kreise über der Insel ziehen darf und für die Dauer von rund drei Monate sein Revier absteckt. Zweimal kommt "Laran" bei den diesjährigen Aufführungen zum Einsatz. Jedes Mal dann, wenn ihn Bastian Semm (bekannt als "Hamlet" bei den Luisenburg-Festspielen und neuerdings Kriminalhauptkommissar in der Soap "Verbotene Liebe"), der im dritten Jahr in Folge den Klaus Störtebeker verkörpert, ruft und ihm seinen lederbehandschuhten Arm entgegenstreckt.

Bis 5. September

Störtebeker, der berühmte Freiheitskämpfer aus dem 14. Jahrhundert, steht bis einschließlich 5. September auf der riesigen Freilichtbühne. Die Besucher erwartet in diesem Jahr wieder ein Spektakel aus Explosionen, Schwertkämpfen, Reiterstunts und brennenden Schiffen.

Ein Schauspiel, das die Reise auf die idyllische Insel im hohen Norden Deutschlands wirklich lohnend macht. Übrigens: Als Balladensänger fungiert auch heuer wieder der ehemalige "Wetten, dass...?"-Moderator Wolfgang Lippert.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.stoertebeker.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.