London.
Kulturnotizen Drehbuchautor Colin Welland gestorben

(dpa) Der britische Drehbuchautor und Oscar-Gewinner Colin Welland ist am Montagabend mit 81 Jahren gestorben. Wie seine Familie am Dienstag mitteilte, litt Welland an Alzheimer. "Alzheimer ist eine grausame Krankheit und es gab schwierige Zeiten, doch am Ende starb Colin friedlich im Schlaf", hieß es in dem von seinem Agenten verbreiteten Statement der Familie. 1982 erhielt Welland den Oscar für das beste Originaldrehbuch für "Die Stunde des Siegers" (englischer Originaltitel: "Chariots of Fire"). In seiner Dankesrede prägte er den berühmten Satz: "Die Briten kommen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.