Los Angeles.
Kulturnotizen Schauspieler Theodore Bikel gestorben

(dpa) Der 1924 in Wien geborene Hollywood-Schauspieler und Folksänger Theodore Bikel ist am Dienstag im Alter von 91 Jahren in Los Angeles gestorben. Seine Familie ist jüdischer Herkunft und war 1938 vor den Nationalsozialisten geflohen. In Israel begann Bikel beim Theater aufzutreten. Er arbeitete später auch in Großbritannien und den USA, wo er zahlreiche Rollen am Broadway und in Hollywood bekam. Für "Flucht in Ketten" war er 1959 für einen Oscar nominiert. Er nahm über 20 Alben auf und gründete mit Pete Seger das Newport-Folk-Festival, wo er mit Bob Dylan auf der Bühne stand. Theodore Bikel war viermal verheiratet und hinterlässt zwei Söhne.

Songwriter Wayne Carson gestorben

New York.(dpa) Der US-Songwriter Wayne Carson, der unter anderem den Klassiker "Always on My Mind" geschrieben hat, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Er war schon länger gesundheitlich angeschlagen und lebte zuletzt in einem Hospiz. Der 1942 in Denver im US-Bundesstaat Colorado geborene Carson hatte als Songschreiber und Country-Musiker gearbeitet und war zweimal mit einem Grammy ausgezeichnet worden. Zu seinen bekanntesten Kompositionen gehören "The Letter", die unter anderem von Joe Cocker gesungen wurde, und "Always on My Mind", gesungen unter anderem von Willie Nelson und Elvis Presley. Die Veranstalter der Grammys würdigten Carson in einer Mitteilung als "wahre Nashville-Legende".

US-Autor E.L. Doctorow gestorben

New York.(dpa) Der US-Schriftsteller E.L. Doctorow ist am Dienstag im Alter von 84 Jahren in New York an Lungenkrebs gestorben, berichtet die "New York Times" unter Berufung auf seinen Sohn. Der vielfach preisgekrönte Autor von Werken wie "Ragtime" und "Billy Bathgate" wurde zu den bedeutendsten zeitgenössischen Autoren der USA gezählt. In den USA schlug er sich zunächst mit Gelegenheitsjobs durch. Er schrieb erste Bücher und arbeitete auch bei Verlagen, bis er Anfang der 70er Jahre mit "Daniel" seinen ersten großen Erfolg als Autor feierte. In seinen Werken siedelte er häufig fiktionale Charaktere in historischen Kontexten an. Zuletzt war von dem Schriftsteller im vergangenen Jahr der Roman "Andrew's Brain" erschienen. Doctorow, der in Manhattan und in New Yorks Villenvorort Sag Harbor lebte, war verheiratet und Vater dreier Kinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.