Maren Ades Wettbewerbsbeitrag „Toni Erdmann“ erhält in Cannes überragende Kritiken
Deutscher Film Favorit auf die Goldene Palme

Cannes. Mit einer Durchschnittsbewertung von 3,8 (bei möglichen 4,0) bricht Maren Ades Wettbewerbsbeitrag "Toni Erdmann" den Rekord: Seit das britische Branchenmagazin "Screen International" seine Kritikerumfrage zum Festival veröffentlicht, erreichte noch kein Film eine so hohe Wertung.

Doch es sind nicht allein die Punkte, die Maren Ade zum völlig überraschenden Spitzenanwärter auf die Goldene Palme machen. Dafür sprechen auch die über 2000 Zuschauer, die bei der Galapremiere von Ades zugleich witzigem und zu Tränen rührendem Films so hingerissen waren, dass sie am Ende acht Minuten lang stehend ihre Ovationen darbrachten.

Deutsche mit Humor


Ades Film einigt dazu noch die internationale Kritik, wie man es selten erlebt. Franzosen, Briten und Amerikaner loben die Präzision der Regie, würdigen die beiden großartigen Schauspieler Sandra Hüller und Peter Simonischek und die Tatsache, dass "Toni Erdmann" in Fülle etwas biete, was sie bei den Deutschen nie vermuten würden: Humor. Zwar gilt auf dem Filmfestival von Cannes die Regel, dass die Jury nicht unbedingt dem Publikums- oder Kritikerfavoriten den Vorzug gibt. Doch der Hype um Maren Ades Vater-Tochter-"Dramedy" ist an der Croisette mittlerweile so groß, dass man davon ausgeht, dass "Toni Erdmann" in jedem Fall eine der begehrten Palmen erhält - wenn nicht die Goldene, dann eine der Schauspielertrophäen.

Die bisherigen Wettbewerbsfilme tragen dazu bei, dass "Toni Erdmann" bislang allein an der Spitze der Palmen-Kandidaten steht. Maren Ade ist eine von nur vier Regisseuren, die zum ersten Mal dabei sind.

Entdeckungen von Cannes


Wobei zwei der Neulinge dennoch Entdeckungen sind, die in Cannes gemacht wurden: Der Franzose Alain Guiraudie zeigt diesmal seinen neuen Film "Rester vertical", der Rumäne Cristi Puiu präsentiert sein Werk "Sieranevada", das größtenteils in einer einzigen Wohnung spielt, in der sich eine Familie zur Erinnerungsfeier für einen verstorbenen Patriarchen versammelt. ("Hintergrund")
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.