Mord. Kain hat viele Gesichter. Eine Flurbereinigung der Krimi-Szene
Das Buch

Emmeram Daucher hat seine spektakulärsten Mordfälle nach seiner Pensionierung niedergeschrieben.

Das Buch mit dem Titel "Mord. Kain hat viele Gesichter. Eine Flurbereinigung der Krimi-Szene" ist 1982 im Verlag Glock und Lutz in Heroldsberg erschienen. Das 200 Seiten starke Werk ist mittlerweile vergriffen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.