München.
Kulturnotizen Scholl-Preis für Historiker Mbembe

(dpa) Der afrikanische Historiker Achille Mbembe wird für sein Buch "Kritik der schwarzen Vernunft" in diesem Jahr mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet. Der aus Kamerun stammende Autor, der heute in Südafrika lebt, habe mit dem Buch "nicht weniger vorgelegt als eine Neuvermessung der Geschichte des Kapitalismus und der Globalisierung", urteilte die Jury, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Bayern am Donnerstag mitteilte. "Mbembe zeigt, dass der Rassismus keine normative Abweichung von der europäischen Aufklärung darstellt, sondern eines ihrer konstitutiven Momente darstellt."

Mbembe (geboren 1957) zählt zu den Vordenkern des Postkolonialismus. Er lehrt an der University of the Witwatersrand in Johannesburg. Mbembes Buch komme genau zur rechten Zeit, teilte die Jury mit. "Es schärft den Blick auf eine globalisierte Weltgesellschaft, die nicht nur Waren und Kapital verschiebt, sondern auch Menschen und Arbeitskraft." Der Preis wird am 30. November beim Münchener Literaturfest vergeben.

Witwe von Frank Zappa gestorben

Los Angeles.(dpa) Die Witwe des 1993 gestorbenen Künstlers Frank Zappa ist tot. Gail Zappa ist am Mittwoch in Los Angeles im Alter von 70 Jahren gestorben, wie die Familie auf ihrer Homepage mitteilte. "Sie hat nie den Sinn für Humor verloren, der Teil ihrer unbeugsamen und beeindruckenden Persönlichkeit war." Frank und Gail hatten 1967 geheiratet und vier gemeinsame Kinder. Der US-Rocksänger ("Freak Out!l", "Sheik Yerbouti") war 52 Jahre, als er im Dezember 1993 an Prostatakrebs starb. Seine streitlustige Witwe ging zuletzt jahrelang gegen das mehrtägige Musikfestival "Zappanale" in Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern) vor. Sie hatte verlangt, dass sich das Festival umbenennen und den Verkauf von Werbeartikeln mit Zappa-Bild und Zappa-Bart einstellen solle. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe wies ihre Klage 2012 aber zurück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.