Nabburg.
Kulturnotizen Die Strottern im Schmidt-Haus

(kbw) "Einer unserer Lieblingsplätze in Bayern!", schreiben die Strottern für ihr Konzert am Samstag, 21. November (20.30 Uhr), auf ihrer Homepage. Der "Lieblingsplatz" ist das Schmidt-Haus, die Stottern sind der Geiger Klemens Lendl und der Gitarrist David Müller aus Wien. Dieses Duo definiert das Wiener Lied völlig neu. Die Texte der Strottern erzählen vom Leben in der Großstadt, davon, wie die Bewohner dieser Stadt ihren Alltag bewältigen, mit tiefgründigem Humor, Melancholie - und allerlei Betäubungsmitteln. Eben nicht gnadenlos feuchtfröhlich in immer gleicher Schrammelmanier, stattdessen kommt der vom Schmalz befreite Dreivierteltakt witzig, klug und erfrischend daher. Karten unter Telefon 09433/ 9598 oder per E-Mail an g.westiner@t-online.de.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.schmidt-haus.com

Jubiläums-Vortrag im Keramik-Museum

Weiden. Das Internationale Keramik-Museum lädt am Sonntag, 15. November, zu einem Jubiläumsvortrag mit Dr. Katharina Hantschmann, Oberkonservatorin am Bayerischen Nationalmuseum München, einem der Partnermuseen des Weidener Keramikmuseums. Thema ist die Kultur der Tafel - "Höfische Tafelkultur". Beginn 11 Uhr, Dauer rund 60 Minuten.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bayerisches-nationalmuseum.de
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.