Nürnberg.
Kulturnotizen Filmpreis der Menschenrechte

(KNA) Der Internationale Nürnberger Filmpreis der Menschenrechte geht in diesem Jahr an das Revolution-Porträt "Maidan" von Sergei Loznitsa. Der Regisseur nahm die mit 2 500 Euro dotierte Auszeichnung am Dienstagabend in Nürnberg entgegen, wie das Filmfestival am Mittwoch mitteilte. Thematisiert wird in dem Film die Revolution auf dem Maidan in der ukrainischen Hauptstadt Kiew im Februar 2014. Ohne Kommentar, Erklärungen oder Wertung lässt Loznitsa die Bilder für sich sprechen. Zu sehen sind wehende Fahnen, brennende Barrikaden und unbewaffnete Menschen gegenüber einer anonymen Militärmacht. Den mit 1 000 Euro dotierten Publikumspreis erhielt Joshua Oppenheimer für "The Look of Silence". In dem Film werden "unglaublich eindrucksvoll" die Opfer des Militärputsches im Indonesien der 1960er Jahre in den Mittelpunkt gestellt. Der ebenfalls mit 1 000 Euro verbundene Preis der "Open Eyes-Jugendjury" wurde an Hanna Polaks "Something Better to Come" vergeben. Darin begleitete die Regisseurin über 14 Jahre hinweg ein Mädchen, das auf einer Großmüllhalde am Rande Moskaus wohnt.

Skulpturen von Leo Bäumler

Weiden. Plastiken und Reliefs von Leo Bäumler werden von Sonntag, 11. Oktober (Vernissage: 11 Uhr), bis Freitag, 30. Oktober, im Kulturzentrum Hans Bauer präsentiert. Der Bildhauer wurde 1925 auf der Rennerhöhe, einem Einödhof am östlichen Stadtrand von Weiden, geboren. Schon als Kind schnitzte er mit dem Taschenmesser Figuren beim Kühehüten. In seinem Atelier in Weiden entstanden später verschiedenste Auftragsarbeiten, die heute noch im Umkreis von Weiden bestehen. Die Ausstellung in der Galerie im Alten Schulhaus zeigt seine freien Arbeiten, hauptsächlich Holzreliefs, abstrakt und figürlich. Wolfgang Herzer vom Kunstverein Weiden wird bei der Eröffnung am Sonntag eine Einführung in das Leben und Werk des Künstlers geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.