"Nur Fliegen ist schöner" von Regisseur Bruno Podalydès
Feinsinnige Komödie aus Frankreich

Auch wenn Michel (Bruno Podalydes) sich so viel bei seiner Kajak-Tour vorgenommen hat. Wer wird da nicht schwach, wenn am Ufer das süße Leben auf einen wartet. Also sind die Pausen, die der Grafikdesigner einlegt, viel länger als geplant. Bild: Prokino/dpa

Amberg. Oft scheint es, als hätten deutsche Filmemacher nicht viel mehr im Repertoire als das schwermütige Drama und die oberflächliche, mit Hau-drauf-Humor gespickte Komödie. Gut, dass die Franzosen regelmäßig fabelhaftes Kino exportieren. So wie nun "Nur Fliegen ist schöner". Eine Komödie mit viel Feinsinn und Leichtigkeit.

Besucher der französischen Filmnacht in Amberg konnten das Werk bereits einige Wochen vor dem deutschen Kinostart im Original mit Untertitel sehen, in dem Grafikdesigner Michel (Regisseur und Hauptdarsteller Bruno Podalydès) aus dem Alltag ausbrechen will. Ein Kajak, mit dem er sich die weite Welt erpaddeln will, soll für ein bisschen Abenteuer sorgen. Spätestens, als Michel in der selbst zusammengebauten Holzkonstruktion in seinem Wohnzimmer sitzt und Trockenübungen vollführt, ist klar, das kann nichts werden. Da ist einer viel zu unbeholfen. Das sorgt für eben jene schönen Momente, die einem bei deutschen Produktionen oft abgehen.

Die Geschichte selbst ist gar nicht so außergewöhnlich. Michel schlägt nach nur wenigen Kilometern Flussfahrt sein Zelt im Garten einer Wirtin auf und genießt das Leben: Komfort statt Abenteuer. Die reizende junge Kellnerin Mila verdreht ihm den Kopf, obwohl da ja noch seine Frau Rachel ist, die auf seine Rückkehr wartet. Ein Plot, wie ihn viele Drehbuchschreiber zustande bringen. Aber es sind die Nuancen, die den Film zu einem sehenswerten machen: wie die Figuren gezeichnet sind, wie Dialoge pointiert eingesetzt werden und wie die Kamera tolle Bilder einfängt. Trotz des gescheiterten Versuchs, ein Abenteuer zu starten, und trotz eines sich anbahnenden Ehebruchs fehlt dem Film jeglicher Schwermut. "Nur Fliegen ist schöner" ist eine beschwingte Sommerkomödie, die da aus dem Nachbarland angeflogen kommt.

___

Regie: Bruno Podalydès - Mit Bruno Podalydès, Sandrine Kiberlaine, Agnès Jaoui - 105 Minuten - Ohne Altersbeschränkung - Im Internet: www.nurfliegenistschoener-derfilm.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.