Oestrich-Winkel.
Kulturnotizen Geld und Wein für Klaus Modick

(dpa) Für seinen Roman "Konzert ohne Dichter" hat der Schriftsteller Klaus Modick den Rheingau-Literatur-Preis erhalten. Modick nahm die mit 11 111 Euro und 111 Flaschen Rheingauer Riesling dotierte Auszeichnung am Sonntag in Oestrich-Winkel entgegen.

In seinem Roman lässt der 1951 geborene Modick den jungen Lyriker Rainer Maria Rilke auf den erfolgreichen, aber von künstlerischen Selbstzweifeln geplagten Jugendstilmaler Heinrich Vogeler treffen.

Reeperbahn-Festival endet mit Rekord

Hamburg.(dpa) Kiez, Konzerte, Konferenzen und ein Besucherrekord: Nach dem 10. Reeperbahn Festival haben die Macher eine positive Bilanz gezogen. "Wir hatten mehr als 34 000 Besucher. So viele hatten wir noch nie", sagte Festivalchef Alexander Schulz am Sonntag. Das seien gut 4000 mehr als im Vorjahr.

400 Künstler und Bands aus Dutzenden Ländern und ganz unterschiedlicher Genres - von Indie, Pop, Rock, Elektro, Hip-Hop, Soul bis zu Folk - spielten von Mittwoch bis Samstag in Kiezkneipen, Bars und Clubs. Die begleitende Branchenkonferenz besuchten 3300 Delegierte aus 40 Nationen.

"Frau am Kreuze" in Kloster Asbach

Rotthalmünster.(KNA) Im niederbayerischen Museum Kloster Asbach öffnet am Dienstag eine ungewöhnliche Ausstellung. Sie heißt "Die Frau am Kreuze - eine neu entdeckte Kultfigur" und wird vom Landkreis Passau bis 15. Januar veranstaltet. Anhand von 200 Exponaten, unter anderem aus der Kunstsammlung des Münchner Priesterseminars Georgianum und aus dem österreichischen Kloster Stams, wird die Wirkungsgeschichte eines alten Motivs beleuchtet - von der mythenumrankten "Heiligen Kümmernis" bis zur österreichischen Popdiva Conchita Wurst. Co-Kuratorin der Ausstellung ist die Frauenforscherin und ehemalige Grünen-Landtagsabgeordnete Ulrike Wörner. Sie hat auch den 272 Seiten starken Katalog geschrieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.