"Papst-Maler" Michael Triegel gestaltet Kirchenfenster
Benedikt sei Dank

Der Leipziger Maler Michael Triegel mit dem ersten Entwurf seines Benedikt-Porträts. Nun ist der als "Papst-Maler" bekannt gewordene Triegel auch in Köthen tätig: Dort gestaltet er die Fenster in der katholischen Schloss- und Pfarrkirche. Bild: dpa
"Papst-Maler" Michael Triegel (45) gestaltet erstmals Kirchenfenster. Sie befinden sich in der katholischen Schloss- und Pfarrkirche in Köthen (Sachsen-Anhalt). Triegel und Förderer stellen das Projekt am Donnerstag in dem Gotteshaus vor, wie die Pfarrei Sankt Maria in Köthen ankündigte.

Triegel gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der "Neuen Leipziger Schule". Große Beachtung fand 2010 sein Porträt von Papst Benedikt XVI. Charakteristisch für sein Werk sind der altmeisterliche Renaissance-Stil sowie seine komplexen künstlerischen Auseinandersetzungen mit dem antik-mythologischen und christlich-heilsgeschichtlichen Erbe. Er lebt und arbeitet in Leipzig.

Der Auftrag an Triegel kommt von der Kirchengemeinde. Er soll die halbrunden, dreigeteilten Thermenfenster im West- und Ostgiebel des Gotteshauses figürlich ausgestalten. Sie sind bislang klarverglast. Das Projekt soll die "einzigartige architektur- und kulturgeschichtliche Bedeutung" des spätklassizistischen Gotteshauses hervorheben, so die Gemeinde.

Die Kirche Sankt Maria Himmelfahrt wurde von 1827 bis 1832 errichtet. Sie zählt zu den bedeutendsten sakralen Bauwerken des Klassizismus in Deutschland. Den Auftrag zum Bau erteilte Herzog Ferdinand von Anhalt-Köthen, nachdem er und seine Frau Julie 1825 zum Katholizismus übergetreten waren. Sie sind in der Krypta beigesetzt.

Für evangelische und katholische Auftraggeber schuf Triegel bereits mehrere Altäre und Porträts. Zuletzt war es ein Gemälde des Ordensgründers Vinzenz Pallotti (1795-1850) für das Provinzialat der Pallotiner im bayerischen Friedberg. Im August erhielt der Maler und Grafiker den "Preis für junge Kunst" der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg. In der vergangenen Osternacht ließ sich der gebürtige Erfurter in der Dresdner Kathedrale von Bischof Heiner Koch taufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.