Portland.
Kulturnotizen Sänger Jack Ely mit 71 Jahren gestorben

Ministerpräsident Horst Seehofer eröffnete gestern die Landesausstellung "Napoleon und Bayern" in Ingolstadt. Bild: dpa
(dpa) Der amerikanische Sänger und Mitbegründer der Band The Kingsmen, Jack Ely, ist tot. Er sei am Tag zuvor auf seiner Ranch in Terre Bonne gestorben, sagte der Sohn des in Portland (US-Staat Oregon) geborenen Musikers. Er wurde 71 Jahre alt. Der 1963 aufgenommene Song "Louie, Louie" war der Hit der Band und wurde millionenfach verkauft.

Napoleons Rückkehr nach Bayern

Ingolstadt.(dpa) Napoleon zieht wieder nach Bayern - allerdings nur für die diesjährige Landesausstellung des Hauses der Bayerischen Geschichte. Am Mittwoch wurde die Schau "Napoleon und Bayern" in Ingolstadt mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) eröffnet. Die Ausstellung dauert bis 31. Oktober und widmet sich der wechselvollen Geschichte des französischen Kaisers und seines Verbündeten Bayern. Rund 400 Exponate, Inszenierungen und Mitmachstationen nehmen die Besucher mit ins frühe 19. Jahrhundert.

Eines der kostbarsten Ausstellungsstücke ist ein Zweispitz. Der Hut war das Markenzeichen von Napoleon Bonaparte (1769 - 1821). Zu sehen sein wird im Neuen Schloss auch das Blechtagebuch eines Soldaten, der von dem Feldzug berichtet, oder ein Sack mit Loskugeln, die darüber entschieden, ob ein junger Bauer zum Militär eingezogen wurde oder nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.