Potsdam/Berlin.
Kulturnotizen Grütters weist Kritik zurück

(epd) Die Debatte über mögliche Kunst-Verluste durch das geplante Kulturgutschutzgesetz des Bundes zieht weiter Kreise. Die Behörde von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) wies am Montag Bedenken des SAP-Gründers und Mäzens Hasso Plattner zurück, die Pläne gefährdeten den Wert seiner Sammlung. Plattner hatte angekündigt, seine Sammlung mit Werken des Impressionismus und der Klassischen Moderne möglicherweise nicht wie geplant ab 2017 in Potsdam auszustellen, falls das Gesetz kommt. Derzeit wird in Potsdam das frühere Palais Barberini neben dem Schlossnachbau für den Landtag als Museumsstandort neu errichtet. Plattners Bedenken seien "vollkommen unbegründet und haben sachlich nichts mit der aktuellen Novellierung des Kulturgutschutzgesetzes zu tun", erklärte ein Sprecher von Grütters.

Wacken 2016: 65 000 Karten weg

Wacken. (dpa) Die Karten für das nächste Heavy-Metal-Festival 2016 in Wacken gehen weg wie warme Semmeln. In der Nacht zum Montag startete um Mitternacht der Vorverkauf für das kommende Jahr, mittags waren bereits mehr als 65000 der 75 000 Karten weg, teilte eine Festivalsprecherin mit. Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter bereits nach zwölf Stunden "ausverkauft" gemeldet. Zum nächsten Wacken-Open-Air vom 4. bis 8. August 2016 werden wieder Metal-Fans aus aller Welt erwartet.

Trennung: Eventim und Lieberberg

Bremen/München.(dpa) Europas größter Tickethändler CTS Eventim muss auf den deutschen Veranstalter Marek Lieberberg verzichten. Lieberberg wechsle zum Jahresbeginn 2016 zum amerikanischen Veranstalter "Live Nation", teilte der MDax-Konzern Eventim am Montag mit. Man bedauere den Wechsel nach mehr als 15 Jahren Zusammenarbeit. Die Marek Lieberberg Konzertagentur (MLK) gehöre aber weiter zu Eventim und damit auch die beiden Festivals "Rock am Ring" und "Rock im Park" mit jährlich zusammen mehr als 150 000 Besuchern. Der Wachstumsschwerpunkt von Eventim liegt in der Ticketvermarktung, wobei das Ausland immer mehr Gewicht bekommt. Über Systeme der Eventim-Gruppe werden jährlich mehr als 100 Millionen Tickets für über 200 000 Veranstaltungen vermarktet.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.