Preisträger der Berlinale
Die Sieger

Goldener Bär

Bester Film: "Fuocoammare" (übersetzt: Feuer auf See) von Gianfranco Rosi (Italien)

Bester Kurzfilm: "Balada de um Batráquio" (Ballade der Bartachia) von Leonor Teles (Portugal)

Silberner Bär

Großer Preis der Jury: "Smrt u Sarajevu/Mort à Sarajevo" (übersetzt: Tod in Sarajevo) von Danis Tanovic (Bosnien und Herzegowina)

Beste Regie: Mia Hansen-Løve (Frankreich) für "L 'avenir" (übersetzt: Die Zukunft)

Beste Darstellerin: Trine Dyrholm in "Die Kommune" (Originaltitel "Kollektivet") von Thomas Vinterberg (Dänemark)

Bester Darsteller: Majd Mastoura in "Inhebbek Hedi" (engl. Titel "Hedi") von Mohamed Ben Attia (Tunesien)

Herausragende künstlerische Leistung: Kameramann Mark Lee Ping-Bing in "Chang Jiang Tu" (engl. Titel "Crosscurrent") von Yang Chao (China)

Bestes Drehbuch: Tomasz Wasilewski (Polen) für "Zjednoczone Stany Milosci" (übersetzt: Vereinigte Staaten der Liebe)

Bester Kurzfilm: "A Man returned" (Ein Mann kehrt zurück) von Mahdi Fleifel (Großbritannien)

Alfred-Bauer-Preis:

Lav Diaz erhielt den "Alfred-Bauer-Preis für einen Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet" für seinen Film "Hele Sa Hiwagang Hapis" (A Lullaby to the sorrowful Mystery).

"A Lullaby to the Sorrowful Mystery" (übersetzt etwa: Ein Wiegenlied für das schmerzhafte Geheimnis) von Lav Diaz (Philippinen)

Bester Erstlingsfilm

"Inhebbek Hedi" (engl. Titel "Hedi") von Mohamed Ben Attia (Tunesien)

Preise der Nebenjurys:

Ökumenische Jury: "Fuocoammare" von Gianfranco Rosi. - "Les premiers, les derniers" von Bouli Lanners. - "Les Sauteurs" von Abou Bakar Sidibé, Estephan Wagner, Moritz Siebert. - "Barakah yoqabil Barakah" (Barakah Meets Barakah) von Mahmoud Sabbagh

Amnesty International. "Fuocoammare" von Gianfranco Rosi. - "Royahaye Dame Sobh" (Starless Dreams) von Mehrdad Oskouei

Gilde deutscher Filmkunsttheater: "24 Wochen" von Anne Zohra Berrached

Internationaler Verband der Filmkunsttheater: "Grüße aus Fukushima" von Doris Dörrie. - "Ilegitim" (Illegitimate) von Adrian Sitaru

Made in Germany - Förderpreis Perspektive: Janna Ji Wonders für "Walchensee Forever"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.