Regensburg.
Kulturnotizen Ausstellung über Zwangsarbeiter

(KNA) Unter dem Titel "Erinnerung bewahren" beschäftigt sich von Dienstag, 27. Oktober, bis Freitag, 13. November, eine Ausstellung in der Universität Regensburg mit den Sklaven- und Zwangsarbeitern des Dritten Reichs aus Polen. Organisiert wird die Schau vom Europaeum - Ost-West-Zentrum der Universität in Zusammenarbeit mit dem Regensburger Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Außerdem wirken mit die Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung und das Generalkonsulat der Republik Polen. Die Schau wird von Filmen und Vorträgen begleitet.

"Vogelmayer" auf Oberpfalz-Tour

Burglengenfeld. Auf seiner Tour macht der "Vogelmayer" am Freitag, 30. Oktober, um 20 Uhr im VAZ-Pfarrheim in Burglengenfeld Halt. Vogelmayer bezeichnet sich selbst als "oberderben, vogelwilden und bayerisch-narrischen Liedermacher". Er will über das singen, worüber sich keiner etwas zu sagen traut. Also singt Thomas Mayer über Papst Benedikt XVI., über die Gerechtigkeit der Alten, über freie Gedanken, den Tag der Toten, aber auch über die Freiheit für die Menschen in der Welt, über Ausländer und über Heuchelei.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unterTelefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0

Blockflöten-Ensemble spielt in Speinshart

Speinshart. (pas) Fünf Musiker aus verschiedenen europäischen Ländern bilden das Blockflötenconsort B-Five, das am Samstag, 24. Oktober, in der Klosterkirche Speinshart mit Musik des englischen Komponisten John Dowland zu hören ist. Das Ensemble spielt auf Blockflöten unterschiedlicher Größe, von der kleinen Sopranino bis zum Großbassinstrument. B-Five ist bekannt für sein technisch anspruchsvolles und feines Zusammenspiel. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Reservierungen unter Telefon 09645/60193601 oder E-Mail an info@kloster-speinshart.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.