Regensburg.
Kulturnotizen Litcomedy mit Klüpfel und Kobr

Am Freitag, 13. November (20 Uhr), präsentieren Volker Klüpfel und Michael Kobr in ihrer neuen Show "my Klufti" eine einzigartige Mischung aus Texten, Comedy und Filmclips. Kurz gesagt: Litcomedy vom Feinsten. Sie bieten exklusive, aber natürlich nicht ganz ernst gemeinte Einblicke in die Entstehung ihres neuesten Bestsellers "Grimmbart": Witzig und skurril ihre filmische Umsetzung von berühmten (und weniger bekannten) Märchen auf Allgäuerisch, echte Kracher ihre Klufti-TV-Reportagen auf dem Golfplatz oder einem großen Allgäuer Volksfest. Die Veranstaltung findet im Antoniushaus in Regensburg statt.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unterTelefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0

Russen überzeugen im Wettbewerb

Weimar/Bayreuth.(dpa) Zwei Nachwuchspianisten aus Russland haben die beiden ersten Preise des internationalen Klavierwettbewerbs Weimar-Bayreuth gewonnen. Der mit 12 000 Euro dotierte erste Preis wurde dem 27-jährigen Alexey Sychev zuerkannt, wie die Weimarer Hochschule für Musik am Sonntag mitteilte. Er überzeugte die Jury im Finale am Samstagabend in der Weimarhalle mit seiner Interpretation von Franz Liszts Klavierkonzert in Es-Dur. Der 2. Preis (8000 Euro) ging an die Russin Dina Ivanova, den dritten Platz (5000 Euro) belegte der Weißrusse Arseni Sadykov.

Österreicher Setz erhält Literaturpreis

Braunschweig.(epd) Der österreichische Schriftsteller und Übersetzer Clemens J. Setz (32) hat am Sonntag in Braunschweig den mit 30 000 Euro dotierten Wilhelm-Raabe-Literaturpreis bekommen. Der Schriftsteller wurde für seinen Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" geehrt. Die neunköpfige Jury lobte vor allem den virtuosen Schreibstil des Autors. Der Wilhelm-Raabe-Literaturpreis gehört zu den bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum.

Mit großem Sprachwitz entwerfe der universal gebildete Autor einen Thriller mit zahllosen Bezügen zur Hoch- und Populärkultur, hieß es. Spielerisch würden verschiedene Erzählarten integriert und Realitätsversionen probiert. Setz führe mitten hinein in zentrale Fragen der Gegenwart.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.