Stimmen zum Tode Ralph Giordanos

Der Journalist Günter Wallraff hat Giordano als unersetzliche Stimme in der öffentlichen Debatte gewürdigt: "Ein großer Verlust. Es gibt niemanden, der ihn ersetzen könnte. Auch wenn er in seiner Kritik dem Islam gegenüber vielleicht manchmal zu überzogen und absolut erschien, braucht es so eine Stimme mit seiner Lebenserfahrung, wenn sich andere aus falsch verstandener Toleranz - die manchmal nichts anderes als Ignoranz oder Feigheit ist - wegducken."

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat den verstorbenen Schriftsteller als "wirkmächtigen und streitbaren Protagonisten" der politischen Kultur in Deutschland gewürdigt. Als Holocaust-Überlebender habe er es sich mit der jungen Bundesrepublik nicht leicht gemacht, sagte Grütters "Er nahm leidenschaftlichen Anteil an der politischen Debatte zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und scheute dabei keinen Konflikt. Seine mahnende und streitbare Stimme wird Deutschland sehr fehlen."

Bundesjustizminister Heiko Maas hat den verstorbenen Schriftsteller als "großen Intellektuellen" gewürdigt. "Wir verneigen uns vor einer großen Persönlichkeit", sagte der SPD-Politiker nach einer Mitteilung seines Ministeriums vom Mittwoch. "Mit seinem autobiografischem Roman "Die Bertinis" hat Giordano Millionen Menschen eindringlich und bewegend vor Augen geführt, was für ein täglicher Horror die nationalsozialistische Diktatur für Juden in Deutschland gewesen ist."

Der Intendant des Westdeutschen Rundfunks, Tom Buhrow, hat Ralph Giordano als "leidenschaftlichen Aufklärer und engagierten Journalisten" erlebt. Giordano, der am Mittwoch gestorben ist, sei "ein Kämpfer" gewesen, "der uns immer wieder dazu getrieben hat, unbequeme Themen zu diskutieren und eigene Standpunkte zu hinterfragen". Für viele sei er ein Vorbild gewesen. "Er wird uns fehlen". (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.