Tom Tykwer schickt Tom Hanks in die Wüste
"Ein Hologramm für den König" startet im Kino

Alan Clay (Tom Hanks) versucht sein berufliches Glück in der Wüste. Bild: X-Verleih/dpa

Berlin. Tom Tykwer schickt Tom Hanks in die Wüste. In dem neuen Film des deutschen Regisseurs geht es für den Hollywood-Star nach Saudi-Arabien. Vier Jahre nach "Cloud Atlas" bringen Tykwer ("Das Parfum") und Oscar-Preisträger Hanks wieder gemeinsam eine Romanverfilmung auf die Leinwand: "Ein Hologramm für den König" nach dem gleichnamigen Buch von David Eggers ("The Circle") startet jetzt in den deutschen Kinos.

Hanks spielt darin den nicht mehr ganz jungen Geschäftsmann Alan Clay, einen Verlierer-Typen, der noch eine große Chance bekommt: Er soll dem König von Saudi-Arabien eine innovative Hologramm-Kommunikationstechnologie verkaufen und muss dabei den ein oder anderen Kulturschock verkraften. Das Schlimmste: Der König lässt auf sich warten - stunden-, tage-, wochenlang. Dabei ist Clay auf den Auftrag angewiesen. In seiner Firma steht er auf der Abschlussliste, privat ist das Geld knapp, und er will seine Tochter nicht noch weiter enttäuschen. "Ein Hologramm für den König" reißt viele kleine Geschichten an, ohne sie auszuerzählen. Dass der Film sich bei der Themenvielfalt nicht in Oberflächlichkeiten ergeht, liegt an dem feinen, niemals despektierlichen Humor, mit dem er von den Absurditäten erzählt, die sich zwangsläufig einstellen müssen, wenn ein US-Amerikaner in der arabischen Wüste gegen die Chinesen um die Gunst des Königs buhlt.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dave Eggers ("The Circle") und eigentlich passiert gar nicht viel. Das Warten auf den König gibt das Filmtempo vor - ungewohnt in Zeiten actionreicher 3D-Produktionen. Der Film ist ein Appell an die Toleranz, die Neugier und den Glauben daran, auch in der Fremde eine Heimat finden zu können. Die Nominierung für eine Lola als bester Film beim Deutschen Filmpreis hat er zu Recht bekommen. In hasserfüllten Zeiten wie diesen wirkt der Film beinahe wie eine Utopie.

___

Regie: Tom Tykwer - Mit: Tom Hanks, Alexander Black, Sarita Choudhury - Musik: Johnny Klimek, Tom Tykwer - 98 Minuten - frei ab sechs Jahren - Im Netz: www.einhologrammfuerdenkoenig.x-verleih.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.