Trier.
Kulturnotizen Audioguide in "Leichter Sprache"

(KNA) Als erstes Museum in Rheinland-Pfalz bietet das Trierer Stadtmuseum Simeonstift einen Audioguide in Leichter Sprache an. Entwickelt wurden die Kopfhörer für Menschen mit Behinderungen. Barrierefreiheit: Bis vor wenigen Jahren sei es meist darum gegangen, ob Rollstuhlfahrer in die Ausstellungsräume kommen könnten. Doch mittlerweile liege laut Museumsleiterin Elisabeth Dühr der Fokus längst nicht mehr nur auf Barrieren wie Stufen: "Die Sprache hat sich als schwierigstes Feld dargestellt." Deshalb hat ihr Haus nun ein neues Angebot parat: Wer einen Audioguide leiht, kann sich zu den 20 wichtigsten Exponaten der Dauerausstellung Texte in "Leichter Sprache" anhören: Kurze, einfache Sätze, auf Fremdwörter wird verzichtet. Pro Satz gibt es nur eine Aussage.

Fleißer-Preis für Ulrich Peltzer

Ingolstadt.(KNA) Schriftsteller Ulrich Peltzer (58) erhält den Marieluise-Fleißer-Preis. Der mit 10 000 Euro dotierte Literaturpreis der Stadt Ingolstadt wird ihm im dortigen Theater am 22. November überreicht, wie die Pressestelle der Stadt am Dienstag mitteilte. Die Auszeichnung wird seit 1981 verliehen. Seit 2001 passiert dies im Rhythmus von zwei Jahren. Frühere Träger sind unter anderem Uwe Dick, Herta Müller, Petra Morsbach, Franz Xaver Kroetz, Sibylle Lewitscharoff und zuletzt Rainald Goetz. Der 1956 in Krefeld geborene Peltzer studierte in Berlin Psychologie und Philosophie. Als Diplom-Psychologe arbeitete er kurzzeitig in der Forensischen Psychiatrie an der Freien Universität Berlin. Es folgte eine Zeit des Reisens mit längeren Aufenthalten in Neapel und Stromboli. Seine schriftstellerische Tätigkeit begann er 1984. Peltzers erster Roman "Die Sünden der Faulheit" erschien drei Jahre später.

Umsonst zu Napoleon

Ingolstadt/Augsburg.(KNA) Mariä Himmelfahrt und Kaisers Geburt: Die bizarre Datumsgleichheit nimmt die Landesausstellung "Napoleon und Bayern" zum Anlass für eine besondere Aktion. Geburtstagskinder dürfen am Samstag, 15. August, kostenlos in die Ingolstädter Schau, wie das Haus der Bayerischen Geschichte am Dienstag in Augsburg ankündigte. Napoleon wurde am Himmelfahrtstag 1769 in Ajaccio auf Korsika geboren. Das Drama des französischen Kaisers sowie seine Bezüge und Beziehungen zu Bayern werden im Neuen Schloss in Ingolstadt mit zahlreichen Exponaten veranschaulicht. Die Ausstellung ist bis Ende Oktober zu sehen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.landesausstellung-ingolstadt.de
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.