Waterloo in Zahlen

1 Paar Gummistiefel hätten die Soldaten vor 200 Jahren gut brauchen können: In der Nacht zum 18. Juni 1815 regnete es in Strömen. Auf Englisch heißen die wasserabweisenden Treter auch "Wellingtons". Der Kommandeur der englischen Truppen, Herzog Wellington, hatte ein Faible für hessische Militärstiefel

28 Tonnen wiegt der gusseiserne Löwe auf dem berühmten Löwenhügel. Das Denkmal erinnert seit 1826 an die Schlacht von Waterloo, steht allerdings auf dem Territorium von Waterloos Nachbargemeinde Braine l'Alleud.

6 500 Laiendarsteller wollen zum 200. Jahrestag die Schlacht von Waterloo am Originalschauplatz und in historischen Kostümen nachspielen. Laut Angaben der belgischen Organisatoren handelt es sich um eine der größten Veranstaltungen dieser Art.

200 000 - Bücher über Napoleon sind seit dessen Tod nach einer Schätzung des britischen Historikers Munro Prize erschienen.

300 000 - Soldaten aus sieben Nationen standen angeblich auf dem Schlachtfeld von Waterloo einander gegenüber. Die Koalition von Napoleons Gegnern wurde angeführt von den Engländern unter Arthur Wellesley, dem Herzog von Wellington, und den Preußen unter Gebhard Leberecht von Blücher. Am Ende der Kämpfe waren auf beiden Seiten mehrere zehntausend Soldaten tot oder verwundet. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.