Weiden.
Kulturnotizen Igor Levit in der Max-Reger-Halle

Igor Levit ist in Weiden wohlbekannt durch sein Spiel im Trio mit Patricia Kopachinskaja und Sol Gabetta sowie durch seine beispielhafte Interpretation von Regers Bach-Variationen und Beethovens Hammerklaviersonate bei den Musiktagen 2013. Am Freitag, 13. November (20 Uhr), wird er in der Max-Reger-Halle wieder ein großes Variationswerk spielen: Beethovens Diabelli-Variationen op. 120.

Der Verleger und Komponist Anton Diabelli hatte 1821 die Idee, mehrere Komponisten um eine Variation zu einem von ihm komponierten Walzer zu bitten. Beethoven regte dieser raffiniert komponierte Walzer zu "33 Veränderungen" an. Karten gibt es an der Abendkasse.

CD Amberger Konzertreihe

Amberg. Bei einem Sonderkonzert wird in der Schulkirche am Samstag, 14. November (12 Uhr), die neue Benefiz-CD "Amberger Orgelmusik - Die schönsten Momente der Orgelkonzertreihe in der Schulkirche" vorgestellt. Der Organisator der Konzerte und Organist der Basilika St. Martin, Bernhard Müllers, hat darauf verschiedenste Orgelwerke eingespielt, die in den letzten 6 Jahren auf den Programmen der Konzertreihe "Amberger Orgelmusik" standen.

Der Verkaufspreis von 15 Euro kommt dem Verein "Projekt Orgel St. Martin e.V. zugute. Während die CD eine Gesamtspielzeit von über 74 Minuten hat, wird für das Sonderkonzert aus den aufgenommenen Stücken eine Auswahl getroffen, so dass das live gespielte Programm wie in den Sommerkonzerten 30 Minuten beträgt.

"Maschinenmensch" im Schloss Theuern

Theuern. Technik und Programme werden immer perfekter konfiguriert. Sie imitieren Menschlichkeit und Vernunft. Damit wird eine tiefliegende Angst bei uns angesprochen: Was ist, wenn wir selbst nur sprechende Maschinen sind? "Maschinenmensch/Menschmaschine" war das Thema, das Studierende im Fach Medienkunst des Masterstudiengangs Medientechnik und -produktion der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik) gestellt wurde. Die Ergebnisse der Studienarbeiten sind nun von Donnerstag, 12. November, bis Samstag, 14. November, im Kulturschloss Theuern zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.