Weiden.
Kulturnotizen In eigener Sache

(nt/az) In der Ausgabe vom 17./18. Januar ist der Redaktion auf Seite 52 ein Fehler unterlaufen. Im Bildtext unter der Überschrift "Im Glanz der Wintersonne" haben wir Waldsassen dem Kreis Neustadt/WN zugeordnet - dabei ist und bleibt die wunderschöne Stadt natürlich im Kreis Tirschenreuth. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Ernesto Cardenal wird 90 Jahre alt

Bremen.(epd) Der Dichter und Theologe der nicaraguanischen Revolution Ernesto Cardenal betrachtet das Weltgeschehen nicht verklärt aus der Ferne, sondern mit klaren Worten und geistiger Präsenz. So geißelt er mit scharfen Worten den geplanten Nicaragua-Kanal, der wie der Panama-Kanal Atlantik und Pazifik verbinden soll. Das Projekt zerstöre die Umwelt und die Existenz vieler Menschen, mahnt er. Heute feiert er seinen 90. Geburtstag.

Der katholische Armenpriester hat längst gebrochen mit den Sandinisten, die er Jahrzehnte lang unterstützt hat. In den 70er Jahren hatte er sich dem bewaffneten Befreiungskampf gegen die Diktatur der Somoza-Dynastie in Nicaragua angeschlossen. Nach deren Sturz prägte er bis 1987 als Kulturminister das Gesicht der Revolutionsregierung im Ausland. 1980 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sein politisches Engagement führte dazu, dass der Papst ihn 1985 vom Priesteramt suspendierte. Zugleich entfremdete sich Cardenal von den politischen Weggefährten von einst. 1994 verließ er die Sandinisten-Partei aus Kritik am Führungsstil von Präsident Daniel Ortega. In der Tagespolitik seines Heimatlandes spielt Cardenal keine große Rolle mehr, gilt aber noch immer als Gewissen der Nation.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.