Wurzer Sommerkonzerte 2015: "Alte Musik - so jung wie nie"
Bach, Beat, Bingen

Wurz.(apl) Unter dem Motto "Alte Musik - so jung wie nie" starten am 25. Juli 2015 die Wurzer Sommerkonzerte in die 28. Saison. An sechs Wochenenden bietet die Konzertreihe im Wurzer Pfarrhof wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das dieses Mal Musik aus Mittelalter bis Barock in den Mittelpunkt stellt. Auf dem Programm: Werke von Hildegard von Bingen bis Bach und selbstverständlich auch der eine oder andere Abstecher in Bereiche von Klassik und Jazz.

Das Eröffnungswochenende gestalten die Alte-Musik-Spezialisten von "Nexus Baroque" (25. Juli) und das Streichensemble "Harmony Prague" (26. Juli), das Werke von Corelli bis Mozart im Gepäck hat. "Durch die Nacht zu den Sternen", so der Titel des Ensembles "In Paradiso" (1. August), das mit Gesang und alten Instrumenten in die Zeit um 1600 entführt. Tags darauf ist der Geiger Kolja Lessing (2. August) mit Fantasien von Georg Philipp Telemann zu Gast.

Einen außergewöhnlichen Konzertabend beschert das Vokalensemble "Voca me" (8. August), das Musik der Mystikerinnen Hildegard von Bingen und Kassia von Byzanz aufführt. Mit "Musica Bellaria" (9. August) und "I Zeffiretti" (15. August) sind Ensembles zu Gast, die sich der Barockmusik verschrieben haben.

Klassische Streichquartette gibt es vom Pleyel Quartett Köln (16. August), barocke Violinsonaten vom Trio um Geiger Stephan Schardt (23. August) und europäische Barockmusik vom siebenköpfigen Josef Suk Ensemble (22. August) aus Prag. Das Ensemble "Einfach Klassik" (29. August) spannt den Bogen "Von Bach bis Beat" bevor das bekannte Prager Blechbläserensemble am 30. August die Saison beendet.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.wurzersommerkonzerte.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.