Comeback mit großem Wirbel
Guns N' Roses geben erstes Konzert seit 22 Jahren

Los Angeles. Guns N' Roses sind zurück: Fans und Musikwebseiten haben online Fotos und Videos von einem Überraschungskonzert der Band am Freitagabend im "Troubadour" in Los Angeles veröffentlicht. Die ehemals zerstrittenen Frontleute, Sänger Axl Rose (54, Bild) und Gitarrist Slash (50), traten demnach in dem kleinen Club auf, einer Konzerthalle, in der die Band in den 1980er Jahren ihre Anfänge gefeiert hatte. Seit den frühen Morgenstunden hatten Hardcore-Fans vor dem Ticketverkauf ausgeharrt. Kurze Sequenzen im Netz vom ersten gemeinsamen Konzert seit 22 Jahren zeigen einen etwas in die Jahre gekommenen Axl Rose, einen Slash, der Dank schwarzem Zylinder, Sonnenbrille und Lockenpracht alterslos wirkt - und eine jubelnde Menge. Laut sozialen Netzwerken und dem deutschen Fanforum "Gunsnrosesonline" soll die Band Klassiker wie "Welcome To The Jungle", "Live And Let Die", "Knockin' On Heaven's Door" gespielt haben - und als Zugabe "Paradise City". Genau eine Woche vor dem geplanten großen Wiedervereinigungskonzert am 8. April in Las Vegas hat die Band die Daten für ihre Nordamerika-Tour bekannt gegeben: "Not In This Lifetime" heißt sie, "Nicht in diesem Leben". Das war Axls Standard-Antwort, wenn er nach einer Wiedervereinigung der Band und einem Auftritt mit Slash gefragt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Axl Rose (4)Guns N'Roses (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.