0:2-Schlappe im Bezirksliga-Derby besiegelt den Abstieg - Zu harmlos
Sorghof schickt Raigering in die Kreisliga

Der SV Raigering muss den bitteren Gang in die Kreisliga antreten. Bei der 0:2-Niederlage im Nachbarduell der Fußball-Bezirksliga Nord merkte man den "Panduren" an, dass die Luft im Abstiegskampf raus war. Dagegen trat der SV Sorghof engagierter auf, denn ihm fehlen noch Punkte zum sicheren Klassenerhalt. Die Gäste agierten von der ersten Minute an den Tick aggressiver, der zum Erfolg führte.

Sorghof störte früh und zwang so Raigering zu Fehlern. Dadurch ergaben sich zwangsläufig Chancen, die jedoch von Andreas Meyer, Johannes Regler und Udo Hagerer fahrlässig liegen gelassen wurden. Selbst einen Foulelfmeter konnte Udo Hagerer in der 11. Minute nicht verwandeln. SVR-Schlussmann Tobias Schoberth parierte den schwach geschossenen Schuss.

Der SV Raigering dagegen fand zunächst den Weg in die gegnerische Hälfte nicht. Die Gästeführung war somit die logische Konsequenz - und was das für ein Strich war: Die Direktabnahme von Michael Regler donnerte unhaltbar zum 0:1 in die Maschen (27.).

Plötzlich meldeten sich auch die "Panduren" mit einem Freistoß von Simon Gräß, der aber nur die Latte traf. Kurz vor der Halbzeitpause kratzte schließlich noch ein Sorghofer einen Schuss von Tim Wrosch von der Linie. Mit dem Ausgleich wäre aber der Spielverlauf auf den Kopf gestellt worden.

Nach dem Seitenwechsel ließ Sorghof es gemächlicher angehen und Raigering mehr zur Entfaltung kommen. Doch die Gastgeber fanden in der Offensive keine gefährlichen Rezepte. Die Aktionen von Tim Wrosch oder Nikolai Seidel waren zu harmlos. Mit dem 0:2 in der 84. Minute durch Benedikt Ertl machte der SV Sorghof seinen Klassenerhalt und den Abstieg des SV Raigering fix.
Weitere Beiträge zu den Themen: Raigering (577)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.