10 000 Euro Schaden wegen heißer Kohlen

Windischeschenbach.Dank eines aufmerksamen Nachbarn ging am vergangenen Samstag in Windischeschenbach ein Brand in einem Familienhaus glimpflich aus: Eine 79-Jährige holte aus der Heizung im Keller Kohlen, um diese später noch einmal zu verwenden. Dazu wickelte sie die Kohlen in Papier ein und legte sie in einer Schachtel neben der Heizung ab. Die Kohlen waren aber offensichtlich noch so warm, dass sowohl das Papier als auch die Schachtel Feuer fingen.

Ein Nachbar, der am Haus vorbei ging, bemerkte den Qualm und verständigte die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Windischeschenbach, Neuhaus, Naabdemenreuth und Erbendorf waren mit etwa 60 Einsatzkräften vor Ort. Durch das Feuer wurden die Heizung, eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner beschädigt. Eine Stromleitung wurde angeschmort, weswegen der Strom abgeschaltet wurde. Das Gebäude wurde nicht beschädigt. Nachbarn kümmerten sich um eine Schlafgelegenheit für die 79-Jährige. Nach derzeitigen Ermittlungen beträgt der Schaden etwa 10 000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.