100 Meter tief in den Boden

Hier wird künftig Wasser gefördert: Die Mitglieder des Bauausschusses machten sich vor Ort ein Bild von der Brunnenbohrstelle. Bild: Völkl

Beim neuen Wasserwerk in Kettnitzmühle führt der Weg tief in die Wald hinein. Hier liegt der neue Brunnen, der die Wasserversorgung der Marktgemeinde auch in Zukunft auf sichere Beine stellen soll.

Wernberg-Köblitz. (cv) Wenn alles nach Plan läuft, kann die Marktgemeinde Mitte nächsten Jahres mit Wasser aus dem neuen Brunnen versorgt werden, erläuterte Stefan Ott, Leiter des Bauamtes, beim Ortstermin des Bauausschusses.

Bald Pumpversuch

Einschließlich Baunebenkosten sind für den Brunnen 3a netto 500 000 Euro kalkuliert. Momentan wird die Brunnenbohrung durch die Firma Marquart aus Haßfurt auf eine Tiefe von 100 Metern abgeteuft, also ein senkrechter Hohlraum geschaffen.

Der Brunnenausbau hat einen Durchmesser von 40 Zentimetern. Wickeldrahtfilterrohre aus Edelstahl werden verwendet. Der Durchmesser des Bohrlochs beträgt jedoch 65 Zentimeter. Der Ringraum wird nach Einbau der Wickeldrahtfilterrohre mit Filterkies verfüllt. Ein notwendiges Sperr-Rohr auf den ersten 20 Metern ist bereits eingebaut. Bis in etwa vier Wochen wird der 144-Stunden-Pumpversuch gestartet. Dabei laufen Kontroll-Beobachtungsmessungen an den gemeindlichen Brunnen 1 (außer Betrieb und nur Grundwassermessstelle), dem angeschlagenen Brunnen 3 (der den Neubau erforderlich machte), am Brunnen 4 und ebenso an der Anlage des Zweckverbandes Neunaigen-Kemnath.

Die Bohrung sollte laut Ott bis Mitte Dezember 2015 abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2016 wird dann die Rohwasser- und Stromleitung vom alten Brunnen 3 bis zum neuen Brunnen verlängert und der Vorschacht mit den zugehörigen Installationseinrichtungen/Messeinrichtungen gebaut.

Der neue Brunnen sollte im Juni/Juli 2016 betriebsbereit sein. Der seit dem Jahr 2004 eingestürzte Brunnen 2 wird rückgebaut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.