1000 Euro für die Arche

Ein 50-köpfiges Team um Doris Graf versorgt jede Woche Bürger der Stadt, die Hilfe benötigen, mit Grundnahrungsmitteln und Kleidung. Dabei ist die Arche auf regelmäßige Beiträge von Firmen und Privatpersonen angewiesen. Zu den Förderern gehört auch die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung, die die Arche jetzt mit einer Spende von 1000 Euro unterstützt.

Im Gespräch mit Graf informierten sich der Vorstandsvorsitzende Frank E. Kirchhof und der Leiter der Geschäftsstelle Auerbach, Hermann Maul, über die Arche, die wöchentlich gut 180 Personen versorgt. Die Zahl der Bedürftigen nimmt stetig zu, auch die hier lebenden Asylbewerber werden unterstützt. Graf betonte, die 1000 Euro seien für Zukäufe sehr willkommen: Die Nahrungsmittel, die die umliegenden Supermärkte zur Verfügung stellen, reichten nicht aus.

Zusätzlich wird die Arche aus dem Erlös des Ostereierverkaufs unterstützt. Diese hat Agathe Schriml in liebevoller Handarbeit angefertigt und zur Verfügung gestellt. Die Eier sind im Schalterraum der Geschäftsstelle dekoriert und können dort auch gekauft werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.