15 Taekwondo-Schüler des FC Rieden erkämpfen sich ihren ersten Farbgürtel

15 Taekwondo-Schüler des FC Rieden erkämpfen sich ihren ersten Farbgürtel (riw) Zu ihrer ersten Farbgürtelprüfung zum 8. Kup (Gelbgürtel) wurden beim Taekwondo-Kurs des 1. FC Rieden 15 Schüler zugelassen. Unter den strengen Augen der Prüfer und Taekwondo-Meister Manfred Dotzler (3. Dan) und Max Brenner (1. Dan) bestanden alle mit Bravour. Besondere Spannung herrschte beim sogenannten Bruchtest: Hier musste mit einer Fußtechnik ein zwei Zentimeter dickes Fichtenholzbrett durchschlagen werden. Mit Vertra
(riw) Zu ihrer ersten Farbgürtelprüfung zum 8. Kup (Gelbgürtel) wurden beim Taekwondo-Kurs des 1. FC Rieden 15 Schüler zugelassen. Unter den strengen Augen der Prüfer und Taekwondo-Meister Manfred Dotzler (3. Dan) und Max Brenner (1. Dan) bestanden alle mit Bravour. Besondere Spannung herrschte beim sogenannten Bruchtest: Hier musste mit einer Fußtechnik ein zwei Zentimeter dickes Fichtenholzbrett durchschlagen werden. Mit Vertrauen in sich und der richtigen Technik gelang dies meist auf Anhieb. Groß war die Freude bei allen Prüflingen, als ihnen der Gelbgurt umgehängt und die Urkunden mit einem kleinen Geschenk des FC überreicht wurde. Zum Training im Sportheim sind montags ab 16.30 Uhr (vier bis neun Jahre) und ab 17.30 (ab zehn Jahre) Neueinsteiger immer willkommen. Bild: riw
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.