1535 Dienstjahre bei der Army: Zivile Mitarbeiter sind ihr Rückgrat

1535 Dienstjahre bei der Army: Zivile Mitarbeiter sind ihr Rückgrat (bö) 1535 Dienstjahre am Stück bei einem Arbeitgeber sprechen eine deutliche Sprache: In einer Feierstunde hat die US-Garnison Bavaria Hohenfels 66 zivile Arbeitnehmer für langjährige Dienste geehrt. Deputy-Manager Michael Haney betonte, die "Zivilen" seien für den Standort besonders wichtig. Für Oberst Thomas Mackey, Kommandeur des Joint Multinational Readiness Center (JMRC) Hohenfels, sind sie "das Rückgrat" des Standorts. Haney, Mack
1535 Dienstjahre am Stück bei einem Arbeitgeber sprechen eine deutliche Sprache: In einer Feierstunde hat die US-Garnison Bavaria Hohenfels 66 zivile Arbeitnehmer für langjährige Dienste geehrt. Deputy-Manager Michael Haney betonte, die "Zivilen" seien für den Standort besonders wichtig. Für Oberst Thomas Mackey, Kommandeur des Joint Multinational Readiness Center (JMRC) Hohenfels, sind sie "das Rückgrat" des Standorts. Haney, Mackey und der Kommandeur der Army Garrison Bavaria, Oberst Mark A. Colbrook, überreichten im Beisein von Bruno Wagner vom Personalbüro, Command Sergeant Major Jeffrey Dillingham und Nicholas Rolling, Landrat Willibald Gailler (Neumarkt), der Bürgermeister der Übungsplatz-Randgemeinden sowie Personalratsvorsitzender Christa Meier-Mühlbach die Treue-Urkunden. Landrat Gailler verwies darauf, dass man auch wieder mit schwierigeren Zeiten rechnen müsse: Bei der Army stünden immer wieder Struktur-Anpassungen an. Dies könne auch zu einem schmerzlichen Verlust von Arbeitsplätzen führen. Bisher habe es dabei sozialverträgliche Lösungen gegeben: "Ich hoffe, dass dies sich nicht maßgeblich ändern wird." Bild: bö
Weitere Beiträge zu den Themen: Hohenfels (226)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.