16 Vereine stricken am Programm - Handwerker und Künstler können mitmachen
Winterzauber läuft im Sommer an

Trausnitz. (bnr) Für die Organisatoren des "Winterzauber auf der Burg Trausnitz" ist nach Weihnachten bereits vor Weihnachten. Nach zweijähriger Pause wird heuer am zweiten Adventwochenende die Burg Trausnitz im weihnachtlichen Glanz erstrahlen. Die Erfahrung der zurückliegenden Weihnachtsmärkte hat gezeigt, dass mit den Vorbereitungen nicht früh genug begonnen werden kann.

Josef Dobmeier, Chef der "Ludwigsritter Trausnitz im Tal" und zugleich Sprecher der Vereinsgemeinschaft Trausnitz sowie Helmut Zimmerer sind führende Ansprechpartner. In Trausnitz ist es üblich, dass alle an einem Strick ziehen, wenn es darauf ankommt. Auch dieses Mal haben alle 16 Vereine und Verbände ihr Mitwirken angekündigt. Wie schon bei den früheren Veranstaltungen legen die Organisatoren großen Wert auf die Qualität und Originalität des Warenangebotes. Standbetreiber und Handwerker mit einem qualitativ hochwertigen, in das historische Ambiente passende Sortiment, können sich jetzt für die Standplätze bewerben. All diejenigen, die sich bereiterklären ihre handwerklichen Künste zu präsentieren, sind von einer Standgebühr befreit. Auch das Begleitprogramm wird sich erneut durch viele Besonderheiten auszeichnen. Während des Weihnachtsmarktes sind an verschiedenen Plätzen Lagerfeuer am lodern. Für diesen Zweck werden drei Ster Brennholz benötigt. Wenn jemand die Aktion mit einer Holzspende unterstützen möchte - auch kleinere Mengen sind willkommen - sollte sich mit den Organisatoren in Verbindung setzen.

Anmeldungen von Handwerkern, Künstlern oder Gewerbetreibenden nimmt Helmut Zimmerer, Telefon 09655/513) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.