20 Meter über dem Erdboden

Diese Nachwuchs-Feuerwehrler machten mit den Jugendwarten Dennis Schubert (Fünfter von links) und Phillip Meier (rechts daneben) einen Ausflug. Bild: hfz
Als Ausgleich zum Übungsalltag unternahm die Jugendfeuerwehr einen Tagesausflug. Ziel war der Ziplinepark am Ochsenkopf. Dort rutschten Mutige gesichert an Stahlseilen von Baum zu Baum. Unterbrochen wurde dies lediglich durch ein paar Passagen zum Abseilen. Ausgestattet wurden die Jugendlichen mit Klettergurten und Karabinern. Nach der Fahrt mit dem Lift zum Gipfel des Ochsenkopfes ging es nach einer kurzen Einweisung gleich los mit dem Übungsparcours. Dann ging es etwa 20 Meter über dem Erdboden bis zu 280 Meter weit die Seilrutsche entlang. Da das Wetter zusehends schlechter wurde, waren jedem Lintacher maximal zwei Durchgänge vergönnt. Das Rutschen wurde abgebrochen und die jungen Leute mussten sich auf normalem Wege mit dem Lift zurück ins Tal begeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lintach (579)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.