21 Prozent der Ehenfelder Katholiken besuchen Messe
205 Kirchgänger

Drei größere Ereignisse stehen der Pfarrei Ehenfeld in den kommenden Monaten ins Haus. Das berichtete Pfarrgemeinderatssprecherin Anita Falk bei der Pfarrversammlung.

Das Kirchenkonzert am Sonntag, 12. April, in der Pfarrkirche St. Michael mit allen Ehenfelder Chören, dem Organisten Andreas Basler und einer Gruppe der Ehenbachtaler Jugendblaskapelle verspricht ein kulturelles Glanzlicht zu werden. Am Sonntag, 21. Juni, feiert Pfarrer Hans-Peter Bergmann sein 40. Priesterjubiläum und am Wochenende 18./19. Juli begeht die örtliche Landvolkbewegung ihr 50-jähriges Bestehen. Bei der letzten Kirchenzählung besuchten laut Falk 205 Gläubige die Gottesdienste. Das entspricht 21 Prozent der Pfarrangehörigen.

Kirchenpfleger Joachim Winkler erklärte, dass auf die Pfarrei außergewöhnliche Kosten zukommen. Der Glockenstuhl der Pfarrkirche ist durch Taubenkot stark verschmutzt und muss von Fachpersonal gereinigt werden. Auch die Pfeifen der Orgel müssen neu gestimmt werden. Ein großes Problem ist die Friedhofsanlage. Die Wege und auch die Mauer sind stark renovierungsbedürftig. Erneut soll ein Antrag an das Baureferat der Diözese gestellt werden, damit endlich die Schäden behoben werden können und sie nicht zu einer Gefahr für die Besucher werden. Das Pfarrhaus kann aus Kostengründen erst in zwei bis drei Jahren renoviert werden.

Pfarrer Hans-Peter Bergmann zitierte einige Sätze aus dem ersten Schreiben von Papst Franziskus, das die Freude zum Thema hatte. Dann ging er auf eine Studie der Diözese Münster über die Gründe für Kirchenaustritte ein. Er gab bekannt, dass ab 1. Mai als Nachfolgerin für Gemeindereferentin Sonja Finsterer die Pastoralreferentin Elisabeth Hammer-Butzmann in die Pfarreiengemeinschaft Hirschau/Ehenfeld kommt. Sie ist 34 Jahre alt, verheiratet, hat zwei kleine Söhne und wohnt in der Nähe von Parkstein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehenfeld (578)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.