25 Jahre Grenzöffnung Bayern-Böhmen in Bärnau: Drei Tage Programm mit Festabend, Ausstellung ...
Meisterschaft im Strohballenrollen

Bärnau. (cr) Vom 19. bis 21. Juni startet vor dem Geschichtspark Bärnau ein deutsch-tschechisches Freundschaftsfest anlässlich der Grenzöffnung vor 25 Jahren. Die Stadt Bärnau und der Geschichtsverein Via Carolina wollen das Ereignis an der Goldenen Straße mit dem Fall des Eisernen Vorhangs drei Tage gebührend feiern. Premiere hat ein internationales Strohballenrollen.

Am Freitag, 19. Juni, ist um19 Uhr ein Festabend mit Ehrengästen und Zeitzeugen. Am Samstag, 20. Juni, erfolgt um 14 Uhr die Eröffnung des touristischen Infozentrums der Stadt vor dem Geschichtspark. Um 16 Uhr starten die internationalen Meisterschaften im Strohballenrollen. Dazu sind Vereine oder Gruppen aus der ganzen Region, aus Böhmen und auch amerikanische Gäste aus Grafenwöhr oder Vilseck zum Mitmachen eingeladen. Ab 19 Uhr spielt die Blaskapelle Chodovarka aus Chodova Plana.

Den Festgottesdienst am Sonntag, 21. Juni, um 9 Uhr zelebrieren der ehemalige Stadtpfarrer Siegfried Wölfl und sein tschechischer Kollege Vladimi Born aus Bor. Ihm schließt sich ein Frühschoppen mit den Bärnauer "Grenzlandbuam" an. Um 14 Uhr spielt das Jugendblasorchester Tachov. Die Besucher erwartet eine Bilderausstellung zur Grenzöffnung. Im mittelalterlichen Geschichtspark herrscht reges Treiben. Im historisch-geologischen Lehrpfad an der Goldenen Straße werden um 14 und 15 Uhr kostenlose Führungen angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.