2500 Artikel beim Spielwarenbasar
Eine Fundgrube

Die Verantwortlichen der Mutter-Kind-Gruppe brauchten beim Basar nicht lange auf den großen Ansturm warten. Bild: ksi
Schwarzenfeld. (ksi) Der Spielwarenbasar in der Aula der Schwarzenfelder Grund- und Mittelschule gestaltete sich zu einer riesigen Fundgrube. Die Organisatoren - die Eltern-Kind-Gruppe "Rasselbande" und "Die kleinen Racker", sprachen von einem vollen Erfolg.

Auf 38 Tischen wurden die nicht mehr benötigten Kindersachen angeboten. Zahlreiche Besucher machten dabei ein Schnäppchen. Im Angebot waren 2500 Artikel: Spiele, Sportartikel, Fahrräder, Kinderwägen, Auto- und Kindersitze sowie CDs. Der Erlös des Verkaufs wird zur Finanzierung von Ausflügen und zur Anschaffung von Spielgeräten verwendet.

Nach dem günstigen Einkauf konnte die Eltern in gemütlicher Runde noch Kaffee und Kuchen genießen. Das Team um Bettina Shipos und Kerstin Böhm hatten für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.