28. Schlossfest lockt viele Besucher an
Hochbetrieb in Fockenfeld

Anlässlich des 60-jährigen Wirkens der Mallersdorfer Schwestern in Fockenfeld war beim Schlossfest eine Ausstellung zu sehen. Bild: jr
Als Publikumsrenner erwies sich am Sonntag das 28. Fockenfelder Schlossfest. Schon in der Mittagszeit herrschte reger Betrieb in der Festhalle, die Nachfrage nach den angebotenen Speisen war groß. Im Laufe des Nachmittags nahm der Besucherstrom stetig zu. Bei Kaffee und Kuchen sorgte die Konnersreuther Jugendblaskapelle unter der Leitung von Armin Scharnagl für gute Unterhaltung. Selbst Pfarrseelsorger Pater Benedikt ließ es sich nicht nehmen, den Taktstock zu schwingen. Rund 30 Angehörige der Pfarrgemeinden Konnersreuth und Brand bei Marktredwitz hatten alle Hände voll zu tun, um die Besucher zu bewirten. Am späten Nachmittag war das mit selbst gebackenen Kuchen und Torten reichhaltig bestückte Buffet komplett ausverkauft.

Gut kamen auch Schlossführungen, ein Flohmarkt mit Bücherbasar und ein "Eine-Welt-Stand" an. Viele Besucher, darunter zahlreiche ehemalige Schüler und Priester, nahmen sich auch gerne Zeit, eine Ausstellung anlässlich des Jubiläums "60 Jahre Mallersdorfer Schwestern in Fockenfeld" zu besichtigten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fockenfeld (376)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.