30 Jahre Bürgerbus im Landkreis Schwandorf

In seinem Rückblick erinnerte Landrat Thomas Ebeling daran, dass sich der Landkreis Schwandorf bereits seit Anfang der 80er Jahre mit der Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs befasste. Im November 1982 wurde die Idee "Bürger fahren Bürger" vom Kreistag aufgegriffen, im November 1984 wurde der endgültige Beschluss gefasst, im Oktober 1985 war der Beginn mit zwei Bürgerbussen in Schönsee und Dieterskirchen. Neun öffentliche Nahverkehrslinien und drei Linien für Kindergartenfahrten wurden von zwei Fahrzeugen bedient. Seither wurden 2,3 Millionen Kilometer zurückgelegt und 327.000 Fahrgäste befördert. Derzeit tragen 21 ehrenamtliche Fahrer zum großen Erfolg der Bürgerbusse im Landkreis Schwandorf bei. Sechzehn sind es in Dieterskirchen (darunter vier Frauen) und fünf Fahrer in Schönsee. 53 Fahrerinnen und Fahrer sind bisher ausgeschieden (17 davon verstorben). Für 30 Jahre Fahrdienst des Bürgerbusses wurden Anita Graßl, Maria Walbrun, Werner Klostermann, Ludwig Walbrun und Wilfried Paa geehrt. (weu)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.