36 Jahre im Kindergarten

Rosa Dunz mit ihrer Rentnerkorne inmitten ihres Hofstaats aus Kindern, Erzieherinnen und Elternbeiräten. Bild: rn

Bei Rosa Dunz starteten viele Eschenbacher ihren Ausbildungs- und Arbeitsweg. Für die Erzieherin endet der nun. Der städtische Kindergarten verabschiedete sie nach 36 Jahren in den Ruhestand.

"Heute ist es so weit, zu Ende geht deine Kindergartenzeit. 36 Jahre warst du hier, heut danken alle Eschenbacher Kinder dir. Ein großes Dankeschön möchten auch wir dir sagen, das Personal vom Kindergarten." Mit diesen Worten eröffnete Leiterin Elvira Brand die Abschiedsfeier für Rosa Dunz.

Kinder, Erzieherinnen, Elternbeirat und Bürgermeister Peter Lehr waren im Turnraum zusammengekommen, um Abschied zu nehmen. Die Kolleginnen hatten eine Rentnerinnen-Krone gebastelt, die Kinder fleißig geübt: "Hallo, wir sind froh", sangen sie und von "Zehn kleinen Zappelmännern". Außerdem hatten sie ein Lied zur Rente einstudiert. Die Erzieherinnen hatten gedichtet "Liebe Rosa, du warst Jahre hier, drum sagen wir heut danke dir.", lautete eine Strophe des Liedes zur Melodie der Vogelhochzeit.

Bürgermeister Peter Lehr blickte auf Dunz' Berufsleben zurück. Den Schulabschluss in Vorbach, 1965 bis 1966 Haushaltungsschule Auerbach, 1966 bis 1967 Soziallehrgang in Obertrubach, 1967 bis 1968 soziales Jahr in Obertrubach, 1968 bis 1970 Besuch der Fachakademie für Sozialpädagogik in Würzburg, 1970 bis 1971 Berufspraktikum in Amberg, 1971 bis 1976 Erzieherin im Kindergarten Speinshart und 1977 bis 1978 Erzieherin in der Dr. Loew'schen Einrichtung für Cerebralgeschädigte in Neukirchen.

Lehr bescheinigte Dunz, "unserem Nachwuchs Erfahrungen, Kompetenzen, Kenntnisse, Wissen vermittelt" zu haben. Sie habe dem Nachwuchs wertvolles Rüstzeug mitgegeben. Bevor er sie mit Blumen und Geschenk verabschiedete, stellte er eine Rechnung an: "Wenn wir von 23 Kindern, die jeweils drei Jahre geblieben sind, ausgehen, dann hat unsere Erzieherin rund 276 Kinder auf ihrem Lebensweg ein Stück begleitet, erzogen, geprägt, betreut und sicherlich auch ein Stück weit geliebt."
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.