4:2 nach Verlängerung gegen Gefrees II - Nächster Gegner die SG Regnitzlosau II
Steinmühle II wahrt Chance

Tore: 1:0 (54./Foulelfmeter) Björn Heissinger, 1:1 (55./Foulelfmeter) Andreas Reichl, 2:1 (85.) Ralf Raupach, 2:2 (90.) Tobias Seitz, 2:3 (102.), Michael Kaiser, 2:4 (108.) Michael Kaiser - SR: Nürnberger (Köditz) - Zuschauer: 110 - Gelb-Rot: (100.) Martin Schekeryk (Gefrees)

Mit einem verdienten 4:2 (0:0, 2:2)-Sieg nach Verlängerung gegen den 1. FC Gefrees II wahrte die zweite Mannschaft des SV Steinmühle die Chance auf den Klassenerhalt in der Kreisklasse. Sie musste sich dafür aber mächtig strecken und auf dem Sportplatz des FC Nagel über 120 Minuten gehen. Der SV Steinmühle II trifft nun voraussichtlich am Donnerstag, 18. Juni, auf die SG Regnitzlosau II.

Von Beginn an übernahm der SV die Initiative und hatte die Partie über weite Strecken fest im Griff. Man erspielte sich mit dem Angriffstrio Reichl, Kaiser und Faltenbacher eine Reihe guter Möglichkeiten. Doch war man im Abschluss zu ungenau oder scheiterte am starken Gefreeser Torhüter Jens Jahreis. Gefrees agierte aus einer tief stehenden Abwehr heraus und versuchte meist mit weiten Bällen auf die Routiniers Raupach und Heissinger zum Erfolg zu kommen.

Kurz nach der Pause konnte SV-Keeper Schwägerl einen Flankenball nicht festhalten und Raupach wurde am Nachschuss durch ein Foul gehindert. Das 1:0 aus dem fälligen Elfmeter stellte den Spielverlauf bis dahin auf den Kopf. Vom Anstoß weg wurde im direkten Gegenzug Reichl im Sechzehner gefoult und er verwandelte selbst per Strafstoß zum 1:1. In der Folge hatte Steinmühle die besseren Möglichkeiten, aber Gefrees ging durch Raupach aus stark abseitsverdächtiger Position in Führung (85.). Steinmühle reagierte und brachte Tobias Seitz, der eine halbjährige Verletzungspause überwunden hat. Dem Torjäger gelang mit dem Schlusspfiff der vielumjubelte Ausgleichstreffer per Kopf. Als Gefrees in der Verlängerung nach 100 Minuten nur noch zu zehnt auf dem Platz war, kam der Auftritt von Michael Kaiser, der mit zwei sehenswerten Treffern den letztendlich hochverdienten Sieg unter Dach und Fach brachte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.