44. deutsch-amerikanische Freundschaftswoche: Tanzgruppe aus Hawaii in Hohenfels
Dirndl und Cowboyhut passen

Amerikanisches Feeling und bayerische Gemütlichkeit verbindet die 44. Auflage der Freundschaftswoche in Hohenfels. Archivbild: bö
Mit der 44. deutsch- amerikanischen Freundschaftswoche auf dem Truppenübungsplatz beginnt die Zeit der Volksfeste in der Region. "Dirndl, Lederhose und Cowboyhut passen in diesen Tagen wieder einmal gut zusammen", meint Norbert Wittl von Büro für Öffentlichkeitsarbeit der US-Garnison in Hohenfels. Neben dem traditionellen Volksfestbetrieb bieten die Organisatoren Busrundfahrten durch das Übungsplatz-Gelände am Freitag, 1., und Sonntag, 2. Mai, an.

Auf der Bühne im bayerischen Bierzelt wird am Samstag, 2. Mai, um 13 Uhr eine Tanzgruppe aus Hawaii auftreten. Oldtimerfeeling, Nostalgie und Chrom bietet den Besuchern an diesem Tag eine Shelby-Mustang-Ausstellung mit Ford-Automobilen der 1950/60er Jahre. Da regionale Oldtimer-Freunde noch Bulldogs präsentieren, treffen der amerikanische Way of Life und bayerische Gemütlichkeit zusammen.

Ein großer Vergnügungspark, bayerische und amerikanische Spezialitäten, Brillantfeuerwerk, Vorführungen, Wettbewerbe, Spiele und eine Militärausstellung: All das bietet die Freundschaftswoche. Parkplätze sind auf dem Flugplatzgelände (Zufahrt über Tor I zwischen Hohenfels und Großbissendorf). Die Besucher müssen Ausweise dabeihaben und größere Handtaschen und Rucksäcke in den Autos lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hohenfels (226)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.