49 Kinder empfangen Sakrament der Firmung
Nun kenntlich als Baustein der Kirche

Weihbischof Reinhard Pappenberger (vorn Mitte) firmte in Dürnsricht 49 Kinder. Bild: nib
Weihbischof Reinhard Pappenberger spendete 49 Kindern aus der Pfarrei in der Albertus-Magnus-Kirche in Dürnsricht das Sakrament der Firmung.

Die Firmlinge hatten sich mit ihren Paten im Gotteshaus versammelt. Neben dem Weihbischof standen Pfarrer Michael Hoch, Dekan Martin Neidl und Ruhestandspfarrer Johann Schächtl am Altar.

Im Leben treffe man immer wieder auf Zeichen der Vergangenheit, sagte Pappenberger in seiner Ansprache. Wie bei der Taufe werde den Kindern auch bei der Firmung die Hand gereicht und das Kreuz auf die Stirn gezeichnet. Jetzt sei eine gute Gelegenheit, den Blick auf das Kreuz und den dort mit weit geöffneten Armen abgebildeten Herrn zu richten. Mit "Bau meine Kirche wieder auf" habe Gott sich an Franz von Assisi gewandt. Das mit Chrisam auf die Stirn gezeichnete Kreuz kennzeichne jeden Firmling als Baustein der Kirche.

Die Band Charisma umrahmte den Festgottesdienst mit Liedern wie "Komm Heiliger Geist" musikalisch. Am Ende der Messe dankten die Firmlinge dem Weihbischof mit einem kleinen Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dürnsricht (875)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.