50 Jahre "Finanzministerin"

Christa Praschel wachte über 50 Jahre lang über die Finanzen der Schützengesellschaft Naabtal. Damit ist sie nicht nur im Landkreis, sondern auch bayernweit eine der dienstältesten "Frauen der Finanzen".

Wernberg-Köblitz. (wta) In der 57-jährigen Geschichte der Schützen begleitete sie den Verein maßgeblich in verantwortlicher Position. Bei den Neuwahlen stellte sie sich nicht mehr zur Verfügung. Zu ihrem Nachfolger als Kassier wurde Georg Zwack bestimmt. Als Christa Praschel 1965 erstmals zum Kassier gewählt wurde, ahnte die damals 17-Jährige nicht, dass sie dieses Amt 50 Jahre lang ausüben würde. Günther Sonsalla war damals Schützenmeister. Während ihrer langen Dienstzeit arbeitete Christa Praschel mit sieben Schützenmeistern zusammen, zuletzt mit Christian Farchmin.

Ihre Tätigkeit war auch dem Wandel der Zeit unterworfen. So mussten anfangs die Beiträge mehrmals im Jahr bei den Mitgliedern zuhause eingezogen werden. Eine große Erleichterung stellte in den 1980er und 1990er Jahren die Umstellung auf Bankeinzug dar. Eine Herausforderung waren die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Gründungsfest.

Für ihr herausragendes langjähriges Engagement wurde die Kassenverwalterin bereits von der Marktgemeinde ausgezeichnet. Auch wenn sie nicht mehr als Kassier tätig ist, bleibt sie den Naabtalschützen als Ausschussmitglied erhalten. Schützenmeister Christian Farchmin und sein Stellvertreter Josef Appl dankten Christa Praschel für ihren Einsatz. Lobende Worte fand auch zweiter Bürgermeister Alexander Werner.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.