60 Sitzplätze

Die Bezuschussung des Gemeinschaftshauses beträgt maximal 150 000 Euro bei 60 Prozent Höchstförderung. Mit der Planung ist das Architekturbüro Singer beauftragt. Das ebenerdige Gemeinschaftshaus besteht aus einem abteilbaren Versammlungsraum, Zwischengebäude mit Vorraum, Toiletten-, Lager- und Techniktrakt mit einer Fläche von 175 Quadratmeter und rund 60 Sitzplätzen. (ak)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.