___ Handball ___

HC Forchheim - SV 08 Auerbach II 24:27 (11:10)

Der Start in die Rückrunde ist geglückt: Die "Zweite" der SV 08-Handballer hat sich mit einem hart erkämpften Auswärtssieg in der Spitzengruppe der Bezirksoberliga Ostbayern festgesetzt.

Die Jungs von Mike Werner brauchten allerdings einige Zeit, um ihren Rhythmus zu finden. Technische Fehler und eine schlechte Chancenauswertung prägten ihr Spiel in der Anfangsphase. So dauerte es bis zur 6. Minute, bis die Gäste ihren ersten Treffer erzielten. Zu diesem Zeitpunkt stand es schon 3:0 für Forchheim. Auch beim 7:3 in der 12. Minute schienen die Gastgeber das Spiel im Griff zu haben.

Dann fingen sich die Auerbacher allmählich, weil sie in der Abwehr aggressiver agierten und so den HC zu Fehlern zwangen. Mitte der ersten Hälfte machte sich aber zunehmend die Hektik breit. Beide Mannschaften verzettelten sich in hitzigen Duellen und übertrafen sich im Auslassen größter Torchancen. In die Pause gingen sie mit einer 11:10-Führung für Forchheim.

Mit dem Optimismus, noch Steigerungspotenzial zu haben, kehrten die 08er aufs Feld zurück. Schnell glichen die Jungs von Mike Werner aus, und es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Forchheimer behielten zwar die Nase vorne, doch die Auerbacher ließen sich erst einmal nicht abschütteln. Mitte der zweiten Hälfte setzten sich die Gastgeber unter dem Jubel ihres euphorischen Publikums dann auf 19:16 ab.

Jetzt kam Raul Adam für den bis dahin stark haltenden Valentin Kroher ins Auerbacher Tor. Mit zahlreichen glänzenden Paraden brachte der Rumäne seine Mannschaft zurück in die Spur. Mit vier Toren in Folge ging sie beim 19:20 zum ersten Mal in der Partie in Führung.

Plötzlich gewann das Auerbacher Spiel an Sicherheit. Mit einem guten Kombinationsfluss im Angriff, kamen die Gäste immer wieder zu Torchancen, die vor allem Moritz Hofmann konsequent zu nutzen wusste. Beim Stand von 24:25 gelang den Blau-Weißen 90 Sekunden vor dem Ende der entscheidende Ballgewinn, so dass die Forchheimer Gegenwehr endgültig gebrochen war.

Tore: Moritz Hofmann 8, Matthias Edtbauer 4, Florian Kolb 4, Thomas Bauer 4/2, Bürger 3, Alexander Hofmann 3, Schalanda 1. (edt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.