___ Rundenwettkampf der Schützenjugend im Gau Sulzbach-Rosenberg ___

Mit Rekordergebnissen schloss der Nachwuchs den sechsten und letzten Durchgang im der Winterrunde 2014/2015 ab. Nicht nur einzelne Schützen liefen zur Bestform auf; auch Mannschaften erzielten tolle Ringzahlen.

Schüler

In der Einzelwertung glänzten einmal mehr die beiden Topschützen aus Massenricht. Timo Wisgickl und Paul Rumpler kamen auf Spitzenergebnisse mit 185 und 183 Ringen. Theresa Grünthaler aus Fromberg blieb ihnen dicht auf den Fersen. Freuen darf sich auch der Nachwuchs aus Nitzlbuch, der dank einer guten Jugendarbeit unter Joachim Kugler - zugleich Rundenwettkampfleiter - auf dem Weg nach vorne ist.

Mannschaftswertung: 1. Hüttenschützen Massenricht 508 Ringe (gesamt 2929 Ringe); 2. 1912 Neukirchen 459 Ringe (2483 Ringe); 3. Unter Uns Nitzlbuch 385 Ringe (2166 Ringe).

Einzelwertung: 1. Timo Wisgickl, Massenricht, 185 Ringe (1087 Ringe); 2. Paul Rumpler, Massenricht, 183 Ringe (1068 Ringe); 3. Theresa Grünthaler, Fromberg, 172 Ringe (1007 Ringe); 4. Martin Lindner, Neukirchen, 149 Ringe (871 Ringe); 5. Max Geyer, Nitzlbuch, 156 Ringe (851 Ringe); 5. Peter Schmidt, Nitzlbuch 127 Ringe (781 Ringe).

Jugend/Junioren B

Der Tabellendritte 1912 Neukirchen ließ mit der Saisonbestleistung aller Teams von 1080 Ringen aufhorchen und rückte an Fromberg II und Massenricht näher heran. Die Neukirchener überholten Sorghof; Krottensee und Neutras tauschten die Plätze.

Die beiden Topschützen in der Jugend, Jens Maul aus Neukirchen und Jonas Wisgickl aus Massenricht, lassen mit ihren Klasseleistungen für die Zukunft hoffen. Zusammen mit ihnen übertrafen noch Sebastian Müller aus Neukirchen und Johannes Kugler aus Nitzlbuch die 2000er-Grenze in der Gesamtwertung.

Bei den Junioren B schießt Celine Ostner (Sorghof) in einer eigenen Liga. Ihre 388 Ringe (Saisonbestleistung aller Schützen) im letzten Wettkampf bedeuten nicht nur für Junioren eine Spitzenleistung, sondern wären auch im Erwachsenenbereich mehr als beachtenswert. Die folgenden Schützen behielten mit guten Ringzahlen ihre Tabellenränge.

Mannschaftswertung: 1. Bruderbund Fromberg 1061 Ringe (6413 Ringe); 2. Hüttenschützen Massenricht 1061 Ringe (6238 Ringe); 3. 1912 Neukirchen 1080 Ringe (6194 Ringe); 4. Eichenlaub Sorghof 1064 Ringe (6178 Ringe); 5. Unter Uns Nitzlbuch 1009 Ringe (5912 Ringe); 6. Waldmeister Krottensee 954 Ringe (5757 Ringe); 7. Silberdistel Neutras 917 Ringe (5738 Ringe); 8. Edelweiß Obersdorf 866 Ringe (5240 Ringe), 9. Bruderbund Fromberg 870 Ringe (5182 Ringe); 10. Birgland-Betzenberg 877 Ringe (5107 Ringe); 11. Gemütlichkeit Tanzfleck 748 Ringe (4917 Ringe).

Einzelwertung: 1. Jens Maul, Neukirchen, 381 Ringe (2245 Ringe); 2. Jonas Wisgickl, Massenricht, 360 Ringe (2127 Ringe); 3. Sebastian Müller, Neukirchen, 362 Ringe (2067 Ringe); 4. Johannes Kugler, Nitzlbuch, 348 Ringe (2046 Ringe); 5. Julian Wallner, Nitzlbuch, 339 Ringe (1985 Ringe); 6. Kilian Reif, Neutras, 315 Ringe (1934 Ringe).

Junioren B: 1. Celine Ostner, Sorghof, 388 Ringe (2242 Ringe); 2. Christoph Nutz, Sorghof, 364 Ringe (2185 Ringe); 3. Andreas Pröls, Massenricht, 368 Ringe (2177 Ringe); 4. Johannes Kolb, Fromberg, 357 Ringe (2146 Ringe); 5. Eva-Marie Kolb, Fromberg, 350 Ringe (2138 Ringe); 6. Sebastian Grünthaler, Fromberg, 354 Ringe (2129 Ringe).

Luftpistole

Schützen aus Großalbershof und Neutras dominieren beim Nachwuchs. Hier gibt es nur eine Einzelwertung.

Jugend: 1. Marlis Stubenvoll, Großalbershof, 326 Ringe (2070 Ringe); 2. Lucas Forster, Großalbershof, 258 Ringe (1512 Ringe).

Junioren B: 1. Andreas Schneider, Großalbershof, 345 Ringe (2066 Ringe); 2. Mario Gössl, Neutras, 324 Ringe (2004); 3. Nina Rubenbauer, Großalbershof, 308 Ringe (1918).

Luftpistole fünfschüssig

Jugend: 1. Marlis Stubenvoll 46 Ringe (283 Ringe); 2. Lucas Forster 33 Ringe (200), beide Großalbershof.

Junioren B: 1. Nina Rubenbauer, Großalbershof, 39 Ringe (269). (cs)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.