A-Jugend
___ JFG Herzogstadt - Ergebnisse ___

Die A-Junioren hatten bei der SG Schwend/Illschwang/Kastl im Grunde genommen wenig, im ersten Durchgang fast nichts, zu bestellen und lagen bald nach einem kuriosen Tor mit 0:1 im Hintertreffen. Mit dem 0:2-Pausenstand waren die Herzogstädter noch gut bedient und es hätte locker auch mal den einen oder anderen Einschlag mehr im Kasten der Sulzbacher geben können.

Die Letztgenannten wurden nach dem Wechsel ein wenig besser und so erzielten beide Teams noch einen Treffer wobei Luca Giuliano für den Gast aus Sulzbach erfolgreich war.

Heute um 19 Uhr trifft man in Kauerhof auf den TSV Königstein und es wird, ohne dass man besonders schlaue Weissagungen bemühen muss, eine klare Steigerung her um etwas reißen zu können.

B-Jugend

Ein hartes Stück Arbeit war nötig, um eine recht starke JFG Haidenaabtal mit 5:3 auf eigenem Gelände zu besiegen. In der 11. Minute verwandelte Alexander Pröll eine Hereingabe von der Grundlinie von Johannes Frank ohne Mühe.

Nur zwei Minuten später dann schon der durch einen Gewaltschuss zustande gekommene Ausgleich, dem Frank in der 22. Minute aus halbrechter Position die erneute Führung entgegensetzte, die Pröll unmittelbar darauf auf 3:1 ausbauen konnte. Nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff verkürzten die Haidenaabtaler erneut.

Nachdem die Herzogstädter eine harte Rote Karte verkraften mussten, markierten sie dennoch per Kopfball von Alexander Hammer das 4:2. In der vorletzten Spielminute ermöglichte man den Gästen das 4:3, ehe Christoph Zieger fast vom Anstoß weg alles klar machte.

C-Jugend

Trotz der 1:4-Niederlage gegen einen körperlich erkennbar überlegenen Gegner konnte man von der Leistung der Sulzbacher nicht enttäuscht sein.

Nachdem man anfangs zwei klare Möglichkeiten liegen ließ, machten dies die Gäste zweimal besser und stellten eine 0:2-Pausenführung ihrerseits sicher. Zwar musste man nach Wiederbeginn auch noch das 0:3 hinnehmen, aber ein Treffer von Martin Schneider und ein Pfostenschuss von Max Maul dokumentierten den Willen der Herzogstädter deutlich.

Das 1:4 in der letzten Spielminute war da sicher nicht mehr von Belang, denn die JFG-Vertretung verkaufte sich gegen einen der Ligafavoriten durchaus teuer. (bgü)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.