Ab Freitag geht 's rund: Zum Auftakt wird gekartelt, zum Abschluss getanzt
"Elton John" singt in Neidaff

17 Kirwapaare, so viele wie noch nie, tanzen bei der Neidfaffer Kirwa den Baum aus. Die feschen Moidla und Boum proben seit Wochen für das große Ereignis. Bild: hme
Das Oktoberfest in München ging ohne Rekorde zu Ende. Anders bei der Neidaffer Kirwa: Ein Rekord wurde schon aufgestellt, obwohl sie noch gar nicht begonnen hat: Noch nie gab es so viele Kirwapaare wie in diesem Jahr. 17 tanzen am Sonntag, 19. Oktober, um den Kirwabaum vor dem Vereinszentrum.

Seit Wochen ist die KLJB mit den Vorbereitungen beschäftigt, beim Oberkirwapaar 2013, Carina Götz und Franz Hüttner, laufen die Fäden zusammen. Auftakt ist am Freitag im TSV-Sportheim mit einem Preisschafkopf. Am Samstag, 18. Oktober. holen die Kirwaleit' den Baum aus dem Wald, schmücken ihn und hieven ihn mit Muskelkraft in die neue Halterung.

Bei der Kirwaparty im Vereinszentrum spielt "Freistaat live" auf. Höhepunkt der Kirwa ist der Sonntag, 19. Oktober. Nach dem Gottesdienst und einer letzten Tanzprobe der Paare mit anschließendem Weißwurst-Frühschoppen bereiten sich die Kirwa- Matadore auf ihren großen Auftritt vor. Am Nachmittag holen die Burschen die Moidla ein. Um 17 Uhr tanzen die Paare den Kirwabaum aus.

Danach geht es in das Vereinszentrum. Fred Stingl, er gilt als einer der besten Elton-John-Imitatoren, sorgt für Stimmung. Außerdem wird der Kirwabaum versteigert. Am Kirwamontag ist ab 12 Uhr im Sportheim Festbetrieb, ab 19 Uhr mit Musik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neudorf (746)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.