Abends billiger

Auch bei dem derzeit niedrigen Preisniveau schwanken die Spritpreise im Tageslauf. Laut ADAC haben Autofahrer zwischen 18 und 20 Uhr die besten Chancen, besonders billigen Sprit zu tanken. Das gilt nach Erkenntnissen des Clubs für alle Tage von Montag bis Sonntag. Für die Nachtstunden hat der Automobilclub die teuersten Benzin- und Dieselpreise ermittelt. Ab dem frühen Morgen sinken die Preise dann wieder. Traditionell sorgen die Spritpreise in der Ferienzeit für Ärger. "Da wird mächtig zugelangt", wissen Tankstellen-Kunden. (do)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.